Willkommen auf der Homepage der Silvia Viola-Kusminskiy Forschungsgruppe

Unsere Forschungsgruppe “Theorie hybrider Systeme für Quantentechnologien”, welche im Januar 2018 ins Leben gerufen wurde, ist eine unabhängige Forschungsgruppe am Max Planck Institut für die Physik des Lichts, finanziert durch die Max Planck Gesellschaft. Unser Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Wechselwirkung zwischen Licht und kollektiven Anregungen in Festkörpern auf der Mikro- bzw. Nanometerskala.
Derzeit fokussieren wir uns insbesondere auf sogenannte optomagnonische Systeme, in welchen Licht kohärent an magnetische Anregungen koppelt. Hierbei handelt es sich um einen neuen interessanten Forschungszweig, der Konzepte der Festkörperphysik und der Quantenoptik miteinander verbindet und vielversprechende Anwendungen für neue Quantentechnologien bietet.
In unserer aktuellen Forschung versuchen wir mit Hilfe von analytischen und numerischen Methoden herauszufinden, inwiefern in optomagnonischen Systemen Informationen manipuliert, gespeichert und übertragen werden können.


Für Informationen zu offenen Stellen können Sie uns gerne kontaktieren!

MPL Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!
Der MPL Newsletter informiert Sie über aktuelle Forschungsergebnisse und spannende Neuigkeiten aus dem Institut.

Aktuelle Ausgabe: Newsletter No 13 - Oktober 2018

Hier finden Sie vorherige Ausgaben des Newsletters.

 

Max-Planck-Zentren und -Schulen