Willkommen!

Unsere unabhängige Gruppe "Femtosekunden Feldoskopie" wird von der Max-Planck-Gesellschaft gefördert und befindet sich am Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts.


In der Femtosekunden Feldoskopie werden Moleküle durch ultrakurze, phasenkohärente Impulse angeregt und das komplexe elektrische Feld des transmittierten Lichts mit den molekularen Informationen wird anschließend direkt gemessen. Durch die Verwendung ultrakurzer Impulse wird die Anregung auf ein Zeitfenster von Dutzenden von Femtosekunden begrenzt. Daher wird die aus der Probe austretende Reaktion zeitlich vom ultrakurzen Anregungsimpuls getrennt, was eine hohe Detektionsempfindlichkeit und einen hohen Dynamikbereich ermöglicht. Darüber hinaus ermöglicht die Messung des komplexen elektrischen Feldes die Extraktion der vollständigen spektralen Phaseninformation der molekularen Antwort und verleiht den gewonnenen spektroskopischen Daten eine neue Dimension.


Durch den Einsatz modernster Femtosekunden-Lasertechnologie und die Erweiterung der Grenzen der Felddetektionstechnik in Richtung Petahertz-Frequenzen sind wir in der Lage, komplexe elektrische Lichtfelder vom sichtbaren bis zum Terahertz-Bereich zu lösen.

Kontakt

Hanieh.fattahi@mpl.mpg.de

Forschungsgruppe Fattahi

MPI für die Physik des Lichts

Staudtstr. 2

D-91058 Erlangen

MPL Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!
Der MPL Newsletter informiert Sie über aktuelle Forschungsergebnisse und spannende Neuigkeiten aus dem Institut.

Aktuelle Ausgabe: Newsletter No 14 - Juli 2019

Hier finden Sie vorherige Ausgaben des Newsletters.

 

Max-Planck-Zentren und -Schulen