Offene Stellen

Für Informationen über offene Stellen kontaktieren Sie uns einfach!


Kurze Jobbeschreibung


Aufgaben
Die Optomagnonik ist ein neu entstandenes Forschungsgebiet, in dem die Wechselwirkung zwischen Licht und magnetischen Anregungen in Festkörpern studiert wird. Erste Experimente konnten bereits demonstrieren, dass eine Kopplung im optischen Regime tatsächlich möglich ist. Hierbei handelt es sich um eine sehr interessante Forschungsrichtung, die versucht Konzepte der Festkörperphysik und der Quantenoptik zu verbinden. Zudem bietet die Optomagnonik einige vielversprechende Anwendungen im Bereich der Quantentechnologien. Falls Sie sich für eine Stelle in unserer Gruppe interessieren, werden Sie mit analytischen sowie numerischen Methoden in Berührung kommen, mit denen wir versuchen die Frage nach der Manupulierbarkeit, Speicherbarkeit und Übertragbarkeit von Quanteninformation in optomagnonischen Systemen zu beantworten.


Anforderungsprofil

Sie sollten sich dafür begeistern können, Konzepte in einem neuen Forschungsfeld kennen zu lernen und Erfahrungen mit kondensierter Materie und/ oder Quantenoptik mitbringen.  Kenntnisse über folgende Themen wären hilfreich, aber nicht zwingen notwendig: Spinwellen, kalte Atome, Mikrowellen-Magnon Kopplung, Optomechanik, Spindrehmoment (Spin-Transfer-Torque), Micromagnetismus. Programmierkenntnisse wären von sehr großem Vorteil, bzw. Erfahrungen mit Simulationsprogrammen wie Comsol.


Unser Angebot
In unserer Gruppe erwartet sie ein junges und dynamisches Gruppenumfeld mit exzellenter Arbeitsumgebung. Das MPL ist eine weltführende Forschungsinstitution im Bereich der Licht-Materie-Wechselwirkung, in dem zudem die Möglichkeit der Kollaboration mit experimentellen sowie theoretischen Forschungsgruppen besteht und gefördert wird. Weitere allgemeine Informationen über das MPL finden sie auf www.mpl.mpg.de.


Die Max Planck Gesellschaft fühlt sich dazu verpflichtet die Anzahl an benachteiligten Personen unter Ihren Arbeitskräften zu erhöhen und ermuntert demzufolge besonders diese Personen um eine Bewerbung. Des Weiteren strebt die Max Planck Gesellschaft an, die Anzahl an Frauen in solchen Arbeitsbereichen zu erhöhen, in denen sie unterdurchschnittlich vertreten sind. Deshalb ermuntern wir besonders Frauen eine Bewerbung einzureichen.

MPL Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!
Der MPL Newsletter informiert Sie über aktuelle Forschungsergebnisse und spannende Neuigkeiten aus dem Institut.

Aktuelle Ausgabe: Newsletter No 14 - Juli 2019

Hier finden Sie vorherige Ausgaben des Newsletters.

 

Max-Planck-Zentren und -Schulen