Gleichstellung am MPL

Die Max-Planck-Gesellschaft und jedes ihrer Institute fördern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Behinderung, Alter, kultureller Herkunft und sexueller Identität. In der Vielfalt unserer Mitarbeiter liegt die Basis für die Spitzenforschung, die an den Max-Planck-Instituten geleistet wird.

Die Gleichstellungsbeauftragten unterstützen die Institutsleitung bei der Erfüllung des gesetzlichen Gleichstellungsauftrags und stehen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Fragen rund um das Thema Chancengleichheit und auch bei konkreten Problemstellungen vertrauensvoll, beratend und konfliktlösend als Ansprechpartnerinnen zur Seite.

Regelungen und Leitlinien zum Thema Gleichstellung:

Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG)

Code of Conduct

MPG - Gesamtbetriebsvereinbarung Gleichstellung

MPG - Gleichstellungsgrundsätze

Gleichstellungsplan (gekürzt - den vollständigen Gleichstellungsplan finden Sie im Intranet)

Vereinbarkeit Beruf und Familie

Deshalb engagiert sich Shada Abu Hattum seit Oktober 2020 freiwillig als Gleichstellungsbeauftragte am MPL, zusätzlich zu ihrer Haupttätigkeit als Doktorandin in der Abteilung von Prof. Dr. Jochen Guck. Ihre Stellvertreterin ist Clarissa Grygier, Mitarbeiterin in der Kommunikationsabteilung.

MPL Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

Aktuelle Ausgabe: Newsletter No 16 - February 2021

Hier finden Sie vorherige Ausgaben des Newsletters.

 

Max-Planck-Zentren und -Schulen