Willkommen auf der Homepage der Abteilung für biologische Optomechanik

Zellen sind die grundlegenden Einheiten biologischer Systeme. Sie haben besondere physikalische Eigenschaften, die es ihnen ermöglichen, sich in ihrer physikalischen 3D-Umgebung zu bewegen und ihre biologischen Funktionen zu erfüllen. Wir untersuchen diese physikalischen - mechanischen und optischen - Eigenschaften von lebenden Zellen und Geweben mit Hilfe neuartiger photonischer und biophysikalischer Werkzeuge, um ihre biologische Bedeutung zu testen. Unser Ziel ist der Transfer unserer Erkenntnisse in die medizinische Anwendung auf den Gebieten der verbesserten Diagnose von Krankheiten und neuer Ansätze in der regenerativen Medizin.


Wir suchen eine*n Data Analyst!

Die Abteilung Biologische Optomechanik am Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts sucht eine*n

Data Analyst / Machine Learning for Medical...

Weiterlesen
The former mental asylum Heil- und Pflegeanstalt, HuPfla, in Erlangen

Teilabriss der HuPfla beginnt

Nachdem die beteiligten Baufirmen den Zentralbau der historischen Erlanger Heil- und Pflegeanstalt (HuPfla) – den Mittelrisalit – durch Trennwände...

Weiterlesen
Prof. Dr. Günter Leugering, Vice President Research of the Friedrich Alexander University Erlangen-Nürnberg; Dr. Florian Janik, First Mayor of Erlangen; Prof Vahid Sandoghdar, PhD, Director at the Max Planck Institute for the Science of Light; Prof. Dr. Heinrich Iro, Medical Director and Chairman of the Executive Board of the University Hospital Erlangen at the symbolic ground-breaking ceremony for the start of construction of the Max-Planck-Zentrum für Physik und Medizin in Erlangen (from left to right). The new re-search facility is a cooperation between the Max Planck Institute, the University, and the University Hospital.

Symbolischer erster Spatenstich zum Baubeginn des Max-Planck-Zentrums für Physik und Medizin in Erlangen

Oberbürgermeister Florian Janik und Vertreter der Universitätsklinik, der Universität sowie des Max-Planck-Instituts betonen Bedeutung für die...

Weiterlesen

Cell Mechanics

Mechanical properties of cells are very often connected to their state and function. They can thus serve as an intrinsic biophysical marker of cell state transitions, such as metastasis of cancer cells, activation of leukocytes, or progression through the cell cycle. Read More...

Mechanosensing

Cells actively sense and respond to a variety of mechanical signals — a process known as mechanosensing. Mechanical cues provided by the extracellular environment can modulate a wide spectrum of cellular events, including cell proliferation, differentiation and protein production. Read More...

Tissue Mechanics

Cells define and largely form their surrounding tissues and, in return, receive biochemical and physical cues from them. We are working on resolving this interdependence by quantifying these tissue mechanical properties, correlating them with biological function, investigating their origin and ultimately controlling them. Read More...

Biophotonics

Biophotonics describes the interaction of light with cells and tissues. We are interested in the interaction between light and tissues which is governed by the optical properties of cells. Read More...

Smartphone‐based multimodal tethered capsule endoscopic platform for white‐light, narrow‐band, and fluorescence/autofluorescence imaging

Gargi Sharma, Oana-Maria Thoma, Katharina Blessing, Robert Gall, Maximilian Waldner, Kanwarpal Singh

Journal of Biophotonics e202000324 (2020) | Journal | PDF

Novel input polarisation independent endoscopic cross‐polarised optical coherence tomography probe

Katharina Blessing, Judith Schirmer, Gargi Sharma, Kanwarpal Singh

Journal of Biophotonics e202000134 (2020) | Journal | PDF

DryMass: handling and analyzing quantitative phase microscopy images of spherical, cell-sized objects

Paul Müller, Gheorghe Cojoc, Jochen Guck

BMC Bioinformatics (21) 221 1-8 (2020) | Journal

Kontakt

Bitte setzen Sie sich bei Anfragen aller Art mit uns in Verbindung:

Abteilung Guck
Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts
Staudtstr. 2
91058 Erlangen

jochen.guck@mpl.mpg.de

Tel: +49-9131-7133-500
Fax: +49-9131-7133-990

Das Max-Planck-Institut hat seinen Sitz direkt am  Südgelände der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, auf dem die Technische Fakultät angesiedelt ist. Informationen zur Anfahrt finden Sie hier.

MPL Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!
Der MPL Newsletter informiert Sie über aktuelle Forschungsergebnisse und spannende Neuigkeiten aus dem Institut.

Aktuelle Ausgabe: Newsletter No 15 - April 2020

Hier finden Sie vorherige Ausgaben des Newsletters.

 

Max-Planck-Zentren und -Schulen